Simon Burmester


BAUJAHR

1984

 

BERUF

Verkauf/Beratung Baumarkt

 

STIL

Urban, Street, Abstract, Farbe. 

 

EQUIPMENT

Nikon D7500, 50mm, 35mm, 70-300mm.

 

DREI FOTOGRAF:INNEN, DENEN ICH FOLGE

Eric Giovon, @lumino

David M. Clark, @thethinblackframe

Ian Howorth, @ihoworth



Mein Name ist Simon. Schon immer habe ich gerne meine Umgebung beobachtet. Oft sind es die alltäglichen Dinge, die meine Aufmerksamkeit auf sich lenken. Ein liegen gelassener Kinderhandschuh, der Wechsel der Anzeigen auf einer Werbetafel oder die Gruppe Taxifahrer, die im Kreis steht und sich bei Kaffee und Zigarette die Zeit zwischen den Fahrten vertreibt. Ich frage mich dann, über was sie sich unterhalten. Glaube den Witzbold der Runde zu erkennen sowie den Alteingesessenen. Zu jedem Menschen, den man sieht, gibt es unzählige große und kleine Geschichten. Oft verborgen auf den ersten Blick.

 

In der Street Fotografie spielt Fantasie eine große Rolle, denn was abgelichtet wird ist nur ein kurzer, flüchtiger Moment. Die Story dazu entsteht bei jedem Beobachter individuell im Kopf, anhand der Details, die einem das Bild präsentiert oder auch vorenthält.

 

Als ich Anfang 2020 begann mich ernster mit Fotografie zu beschäftigen, wusste ich noch nicht was Street Fotografie ist. Ich habe einfach alles geknipst – vor allem Architektur und Menschen. Das Verständnis und die Liebe für dieses bestimmte Genre kam erst nach und nach. Heute freue ich mich jedes Mal aufs Neue loszuziehen und die Stadt neu zu entdecken.