Julia Tzschüter


BAUJAHR

1992

 

BERUF

Heilerziehungspflegerin

 

STIL

Einen klaren Stil habe ich noch nicht gefunden, aber ich versuche immer, nah an das Geschehen zu kommen, bei dem der Mensch und dessen Emotionen im Mittelpunkt stehen. Ich versuche mich in der Bildkomposition immer neu und interessiere mich für den cineastischen Stil, welchen ich unbedingt vertiefen muss. Die Liebe für schwarzweiß-Bilder ist stark eingebrannt und wird sich in naher Zukunft nicht ändern.

 

EQUIPMENT

Sony A7III mit meiner absoluten Lieblingsbrennweite 35mm ❤ und analog mit der Fujica STX-1 50mm unterwegs.

 

DREI FOTOGRAF:INNEN, DENEN ICH FOLGE

Billy Dinh, @billydeee

Kai Ziehl, @kaiziehl

Philipp Mberg, @philipp_mberg



Moin! Ich bin Julia und fotografiere seit Januar 2020. Die Streetphotography hatte sich, ab Ende Oktober '20, immer mehr in meine Bilder eingeschlichen. Einige Wochen später hatte ich mich dem Genre komplett verschrieben.

 

Street hat mich mit ihrer puren Ehrlichkeit verzaubert. Es kann alles sein… schön, hässlich, hell, dunkel, einsam oder trubelig; sie ist immer authentisch in ihren Emotionen. Genau diese möchte ich einfangen und dem Betrachter schenken - die Schönheit der menschlichen Emotionen, in jeglichen Situationen. Es ist egal ob es regnet, stürmt oder Sonntag ist… die Straße macht keine Pause.