Lukasz Lawicki


BAUJAHR

1984

 

BERUF

Theater-Regieassistent

 

STIL

One planet, many styles. Kein spezieller; alles was sachdienlich ist wird benutzt und ausprobiert.

 

EQUIPMENT

Sony A7 III, Ricoh GR III

 

DREI FOTOGRAF:INNEN, DENEN ICH FOLGE

Norbert Farkas, @francisgod_street

Joseph-Philippe Bevillard, @jpbevillard_colour

Ilan Ben Yehuda, @ilanbenyehuda



Moin, ich bin Lukasz und ich versuche das Gefühl des Augenblicks einzufangen. Mittel und Wege sind mir dabei relativ egal. Mal Punkrock mal Konzept eben. Wichtig ist mir, dass der Augenblick möglichst in seiner Wahrhaftigkeit, Hässlichkeit, Schönheit oder Verlogenheit festgehalten wird. Die Straße als einen Kunstraum zu definieren wäre vielleicht zu viel, aber auf jeden Fall ein Anfang. Jede deiner Bewegungen, Blicke oder Handlungen auf der Straße, die für dich alltäglich, langweilig oder schlicht normal sind, können durch Außenbetrachter*innen zu einer Geschichte oder in ein Licht- und Schattenspiel umgedeutet werden, die so wie in diesem Moment nie wieder stattfinden. Das ist für mich Straßenfotografie, das Gefühl des Augenblicks.